Rallye Australian Safari



Alfie Cox bei der letzten Australian Safari

Rallye Australian Safari

Sportlicher Stellenwert:
Die Australian Safari zählt bei den Motorrädern zur FIM Cross Country Rallye Weltmeisterschaft (A/I-Lizenz erforderlich). Im Autobereich ist die Kategorie T1 und T2 am FIA-Reglement ausgerichtet.

Strecke:
Rund 5.000 Kilometer (ca. 2.500 Sonderprüfung) durch die rauesten und abgelegensten Gegenden des fünften Kontinents warten auf die Teilnehmer. GPS ist NICHT erforderlich, nur Roadbookhalter und Trip, es ist alles Piste.
Schauplatz der „Australian Safari“ 2003 ist New South Wales. Das Rennen ist ein einwöchiger Rundkurs um die Stadt Bathurst, rund 250 km westlich von Sydney. Es gibt Verbindungsflüge von Sydney nach Bathurst.

Termin:
Start ist am Samstag, 23. August, Finish Samstag, 30. August 2003.

Nenngeld Motorrad:
2.970 AUD$ (ca. 1784 Euro)*

Nenngeld Auto (mit 2 Insassen):
5.720 AUD$ (ca. 3435 Euro)*
* Preise zzgl. 10 % MWST.

Das Nenngeld beinhaltet:
Startberechtigung, Drei-Gänge-Menu bei der Preisverleihung, Merchandising-Paket mit Jacke, Polo-Shirt, Basecap pro Team-Mitglied, Haftpflichtversicherung. Es beinhaltet NICHT: Flug, Unterkunft, Verpflegung, Fahrzeugtransport nach Australien.

Amateure:
Es gibt eine “Sportsman“-Kategorie für Teilnehmer, die noch keine Rennerfahrung haben. Die „Sportsmen“ starten nach den FIM-Rennfahrern in eigener Wertung! Zudem gibt es eine „Paar“-Wertung. Hierbei können sich zwei Fahrer eine Maschine teilen und abwechseln.
Rennfertig vorbereitete Motorräder können in Australien gemietet werden.

Weitere Infos bei Lyda Rallye Reports


Wer mehr über die Rallye Australian Safari oder auch andere Events wissen will:
einfach ein Mail schicken an

Katrin Lyda (katrin@lyda.de)